Tourismusfachfrau HF Tourismusfachmann HF Fragen/Antworten

Häufig gestellte Fragen

Warum soll ich an einer Höheren Fachschule studieren und nicht an einer Fachhochschule?

Ein grosses Plus für Sie ist, dass Sie mit dem HFT-Abschluss bereits über die fachspezifische Praxiserfahrung verfügen, die beim Einstieg in die Tourismusbranche von vielen Arbeitgebern verlangt wird. Genau diese Erfahrung gewinnen Sie im ganzjährigen Praktikum des zweiten Studienjahres; begleitet von Fachpersonen der HFT Graubünden. Zudem dürfen wir für uns in Anspruch nehmen, weit praxisbezogener zu arbeiten, als die Fachhochschulen das tun – und das ab der ersten Lektion.

Ein weiterer Grund für das HFT-Studium ist die starke Vernetzung durch die Drehscheibe HFT Graubünden: Mit unseren Praktikumsgeberinnen und -gebern und mit vielen Exponentinnen und Exponenten der Branche pflegen wir einen regen Austausch. An diesem Netzwerk knüpfen wir täglich weiter und lassen auch Sie Teil davon werden. Dank der wertvollen Kontakte, die Sie sich während des einjährigen Praktikums schaffen, fassen Sie nach der Ausbildung schnell Fuss im Berufsleben.
Und schliesslich steht es Ihnen offen, nach dem Abschluss als dipl. Tourismusfachfrau/-mann HF ins dritte Studienjahr der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Chur einzusteigen und den Bachelor of Science FHO in Tourism zu erwerben.

Warum verlangen wir für die Zulassung ein Jahr Berufserfahrung oder ein Zwischenjahr?

Dies verschafft Ihnen eine gewisse «Reife» und nützliche Erfahrungen, die Sie während des Studiums besonders intensiv vom Unterricht profitieren lassen. Im Weiteren haben sich nach Abschluss des Studiums bessere Einstiegsmöglichkeiten in die Berufswelt.

Eignet sich Ihre Schule auch für Personen mit mehreren Jahren Berufserfahrung?

Selbstverständlich, Personen mit mindestens 2-3 Jahren qualifizierter Berufspraxis wird das Praktikumsjahr erlassen. In der Praxis haben sie sich bereits bewährt, jetzt geht es darum, einen eidg. Titel zu erwerben und beruflich einen Schritt weiter zu kommen. Das Studium reduziert sich dadurch von drei auf zwei Jahre. Zudem steht Ihnen auch unsere Studienvariante inklusive Saisonstellen im Sommer und Winter zur Auswahl.

Kann ich an der Aufnahmeprüfung teilnehmen, auch wenn mir dieses Zwischenjahr noch fehlt und ich erst später mit dem Studium beginne?

Ja, selbstverständlich können Sie auch erst später beginnen. Der Studienplatz bleibt bei bestandener Prüfung reserviert.

Bieten Sie Vorbereitungskurse auf die Aufnahmeprüfung an?

Studierende, welche keine Buchhaltungskenntnisse haben, bieten wir, kurz vor Studienstart, einen internen, 3-tägigen Buchhaltungs-Vorkurs an. Zudem können Sie in den Fächern Englisch und Buchhaltung von unserer Webseite Probeprüfungen herunterladen.

Welche Fremdsprachen muss ich können?

Wir erwarten, dass Sie neben der Muttersprache gute Kenntnisse in einer der Fremdsprachen mitbringen, die wir im Angebot führen. Wenn Sie Ihre Grundausbildung nicht in der Schweiz durchlaufen haben, suchen wir mit Ihnen zusammen eine passende Lösung, die allen Anforderungen gerecht wird. Falls Sie den Bachelor of Science FHO in Tourism in Betracht ziehen, sollten Sie ein Englisch auf dem Level Advanced bzw. BEC Higher anstreben.

Kann ich mich vor Ort informieren?

Ja, gerne! Termine für eine persönliche Beratung oder eine individuelle Schulbesichtigung können Sie über unser Sekretariat buchen. Ausserdem haben Sie mehrmals pro Jahr die Gelegenheit, die HFT Graubünden in Samedan an einem Infotag zu besuchen (unsere aktuellen Daten)

Habe ich Anrecht auf Stipendien?

Ja, wenn Sie in der Schweiz wohnhaft sind, sind Sie in vielen Fällen stipendienberechtigt. Informieren Sie sich beim jeweiligen kantonalen Amt für Berufsbildung.

Kann ich arbeiten neben dem Studium?

Das Arbeiten während dem Studium ist zeitlich nur eingeschränkt möglich. Alternativ bieten wir eine saisonale Studienvariante an. Dort arbeiten Sie in den touristischen Hauptsaisons im Sommer und Winter und in den Zwischensaisons studieren Sie an der HFT Graubünden. Wir informieren Sie gerne darüber!

Beratung erwünscht?
Gerne beantwortet unser Studienberater, Luzi Heimgartner, Ihre Fragen zum Studium und nimmt sich die Zeit für ein ausführliches Gespräch.

Luzi Heimgartner
Studienberater
Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden
Quadratscha 18
7503 Samedan
luzi.heimgartner@academia-engiadina.ch

Online Broschüre 2017

In unserer Broschüre erfahren Sie alles über die Studienvariante inklusive Praktikumsjahr